Lebendig, einfallsreich, zukunftsweisend
…und garnicht utopisch:
Anerkannte Kulturprojekte nah und fern

PLATZprojekt Hannover

Das PLATZprojekt gehört zum Portfolio der Orte, mit denen das Kulturbüro der Stadtverwaltung Hannover als Kandidat für die Kulturhauptstadt Europas 2025 antritt.

Seit 2013 verfolgt das PLATZprojekt das Ziel, Raum für Initiativen zu schaffen, einen Ort zur Selbsthilfe, zur gegenseitigen Unterstützung mit Wissen, Werkzeugen und handwerklicher Arbeit. Forschungsmittel und staatliche Fördergelder ermöglichen den Aufbau längerfristiger Beteiligungsstrukturen für junge Menschen, die in selbstorganisierten Räumen über ihre Städte diskutieren und diese aktiv mitgestalten möchten.

Links:
https://platzprojekt.de
https://livingthecity.eu/2020/09/07/platzprojekt/
https://youtu.be/L6jfRbzc3iI

Institut for (X)
Aarhus, Dänemark

Institut for (X) ist eine Kultur-, Gewerbe- and Bildungsplatform in Aarhus, Dänemark. Sie entstand 2009 aus bürgerschafltichen Initiativen, handelt unabhängig und unkommerziell. Das Projekt liegt am Güterbahnhof im Zentrum von Aarhus.
Institut for (X) strebt danach die bestmögliche Nachbarschaft für alle zu sein. Z. B. durch die Förderung und Bereicherung kultureller Aktivitäten, die Kombination von Kreativität und Gewerbe, durch öffentliche Debatten und Bildungsangeboten.
Eine dynamische Organisation und ein Labor für urbane Experimente, wo Initiativen organisch wachsen.

Links:
https://institutforx.dk
https://youtu.be/Carw5-0ipKg

Institut for X, Godsbanen, Aarhus. Foto: Asbjørn Sand

Domen
Aarhus, Dänemark

Konkretes Beispiel für ein Transformations Reallabor

Domen ist ein gemeinschaftliches „Bylivshuse“ (übersetzt in etwa Stadtleben-Haus) für ganz Aarhus. Ein Ort für Begegnungen, gemeinschaftliche Aktivitäten und für nachhaltige (Stadt)Entwicklung. Eine Art neugedachtes Kulturhaus, mit dem konkret gezeigt wird, wie der Raum der Stadt für das Gemeinwohl genutzt werden kann.

Ein Ziel mit Domen ist es, Anwohner*innen, Stadtentwickler*innen, Gewerbetreibende, Kulturakteure und die Kommune zu vereinen.

Die Ambition ist, Domen zu einem Symbol für Nachhaltigkeit, Gemeinschaft und Beteiligung werden zu lassen. In Aarhus, in Dänemark und auch global.

Links:
https://domen.aarhus.dk/om-domen/

Die Videos sind leider nur in dänischer Sprache verfügbar, erlauben aber hoffentlich auch so einen kleinen Einblick.